Inhalt

Optimieren, Optimieren und nochmals Optimieren


Nicht das einfache Verpacken, sondern ausgefeilte Packmittelkonzepte sind im ständig härter werdenden Wettbewerb unserer Kunden gefragt. Deshalb nehmen wir das Thema Optimierung sehr ernst, um ständig das Beste für unsere Kunden „herauszuholen”.

Wichtig hierbei ist, die gesamten Produktions- und Logistikabläufe unserer Kunden mit einzubeziehen. Folgende Checkliste in Form eines Fragenkatalogs legen wir hierbei zu Grunde:

  • Sind die Packgewichte je Packstück optimiert?
  • Gibt es eindeutige Spezifikationen (auch für Packmittel mit ständig wechselnden Abmessungen)?
  • Ist das Zusammenspiel der Packmittel und Packhilfsmittel berücksichtigt?
  • Wird dem Zeitaufwand beim Ver- und Entpacken Rechnung getragen?
  • Werden unterschiedliche Transportwege und -hilfsmittel berücksichtigt?
  • Ist eine Standardisierung möglich?
  • Sind die Bestellabläufe zur Disposition der Packmittel „lean"?
  • Rechnet sich der Einsatz von Mehrweg- gegenüber Einwegverpackungen?

Wir wollen Ihnen jedoch keine Fragen stellen, sondern Antworten liefern. Bitte fordern Sie uns!

Im Rahmen der Packmittelentwicklung profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung. Als Werkzeuge setzen unsere bestens qualifizierten Mitarbeiter hierbei CAD-Systeme, Computerberechnungen oder manuelle Tragfähigkeitsberechnungen ein. Wir kooperieren weiterhin auch sehr eng mit unterschiedlichen Verpackungsprüflaboren. 

Nachfolgend zwei Beispiele aus unserer täglichen Praxis der Packmittelberatung und Packmittelkonzeption. Die in der Matrix erarbeiteten Rahmenbedingungen und Vorgaben bilden die Basis der anschließenden Konstruktion und Konzeption der Gesamtverpackung.

Bsp.-Nr.PackgutPackmittelBesonderheiten/Rahmenbedingungen 
1Coils   
 WA-W (Wickelachse waagerecht) Palette3 Paletten übereinander stapelbar 
 Breite: bis 900 mm containergerecht
 Durchmesser: 700-850 mm   
 Gewicht: 2,0 t/Palette  
2Spulen K 315/500 
(gem. DIN 46383 Blatt1)
  
 mit konischem KernPalettewaagerechte Positionierung der Spulen
 unterschiedlichem Flanschdurchmesser Positionierung des 300 m Flansches jeweils nach außen für einfacheres Handling
 12 Spulen 2 Paletten übereinander stapelbar
 1,0 t/Palette  


ImpressumDatenschutz

Druckversion der Seite https://www.packmittel-profis.de/leistungen/packmittelkonzeption/. Gedruckt am 16.12.2017.